Hausanschluss Strom
15. Januar 2016
Wasserspartipps
18. Januar 2016

Energiesparttipps

Kochen und Backen

  • Glaskeramikfelder sind wegen geringerer, aufzuheizender Massen deutlich sparsamer als Gußplatten
  • Kochgeschirr mit gleichem oder etwas größerem Durchmesser als die Kochplatte verwenden
  • Schnellkochtöpfe verringern erheblich die Garzeiten
  • Garen mit gut schließenden Töpfen mit möglichst wenig Flüssigkeit
  • Einsatz von Heißluft- und Umluftbacköfen, volle Ausnutzung aller Etagen, dadurch sparsamer
  • Nachwärme von Kochplatten und Backofen nutzen, meistens bis zu 10 min. möglich

Geschirrspülmaschine

  • nur voll und in der dafür vorgesehenen Reihenfolge beladen
  • das Spülprogramm der Geschirrart und dem Verschmutzungsgrad anpassen
  • nur sehr stark oder angetrocknetes Geschirr vorspülen
  • Kurz- oder Sparprogramm bei gering verschmutztem Geschirr einsetzen

Kühl- und Gefriergeräte

  • Geräte nicht in unmittelbarer Nähe von wärmeabstrahlenden Geräten aufstellen
  • häufiges und unnötiges Öffnen vermeiden
  • die Anschaffung von Zweitgeräten sollte besser vermieden werden, da zwei kleine Geräte mehr Strom verbrauchen als ein großes Gerät
  • Regelmäßig und rechtzeitig Abtauen
  • Lüftungsgitter freihalten

Waschen, Trocknen und Bügeln

  • eine halb beladene Maschine verbraucht annähernd so viel Strom wie eine vollständig gefüllte
  • niedrige Waschtemperaturen vermindern den Stromverbrauch
  • Vorwaschgang nur bei extrem verschmutzter Wäsche nutzen
  • gering verschmutzte Kochwäsche mit Energiesparprogramm 60° C waschen
  • Schleuderdrehzahl sollte mindestens 1000 Umdrehungen pro Minute betragen, je höher die Schleuderdrehzahl, desto weniger Energieverbrauch haben Wäschetrockner
  • nur gut geschleuderte Wäsche maschinell trocknen
  • Dampfbügeleisen erlauben ein leichteres, schnelleres Bügeln
  • zu feuchte als auch zu trockene Wäsche muß länger gebügelt werden als notwendig –> höherer Energieverbrauch

Fernseher

  • durchschnittlicher Verbrauch eines Fernsehgerätes im Stand-by-Betrieb pro Jahr 70kWh, bei längeren Nutzungspausen Gerät ganz abschalten
  • alte Geräte baldmöglichst austauschen – moderne Geräte verbrauchen weniger Energie

Beleuchtung

  • wenig, aber starke Lampen anstelle vieler schwacher Lampen einsetzen
  • Glühlampen wenn Sie täglich ca. 1/2 Stunde in Betrieb sind, in Energiesparlampen austauschen die Lebensdauer von Energiesparlampen im Vergleich zu Glühlampen ist etwa sechsmal höher
  • rechtzeitiges und regelmäßiges Reinigen von Leuchten und Lichtquellen gibt ein gutes Beleuchtungsniveau
  • der Beleuchtungskörper sollte genau dort angebracht werden, wo das Licht direkt benötigt wird (z.B. Arbeitsplatzleuchte, Leselampe)

 

Jahres-Stromverbrauch ausgewählter Elektro-Hausgeräte nach Haushaltsgrößenklasse in kWh (Stand 1990)

  Anzahl der Personen im Haushalt
Geräte 1 2 3 4
Beleuchtung 230 340 405 470
Elektroherd 220 415 475 600
Kühlschrank 305 350 375 410
Gefriergerät 320 380 440 440
Waschmaschine 90 170 250 320
Wäschetrockner 145 245 350 470
Geschirrspüler 150 220 320 390
Warmwasserversorgung
Bad 470 780 1080 1390
Küche ohne Geschirrspüler 250 300 370 440
Fernseher 120 155 190 200
Hilfsgeräte für die Zentral-/Etagenheizung 250 290 330 370
Sonstiges

Sockelverbrauch für Kleingeräte, Kleinheizgeräte, Hobby- und Heimwerkergegenstände

260 450 630 690
Summe kWh/a 2810 4095 5215 6190
kWa/a pro Person 2810 2048 1738  1548