Klein aber oho – die Stadtwerke Waldkirchen
8. Februar 2016
News vom Februar 2016
23. Februar 2016

Niederschlags-Wassergebühr

Bei den Stadtwerken Waldkirchen galt bis 31.12.2007 für das Ableiten und Reinigen von Schmutz- und Niederschlagswasser jeweils ein Einheitsgebührensatz.

Danach berechnete sich die Höhe der Abwassergebühr nach der Menge des bezogenen Frischwassers. Die Anwendung des reinen „Frischwassermaßstabs“ wird von der Rechtsprechung der Verwaltungsgerichte zunehmend als problematisch angesehen.

Aus diesem Grund gehen immer mehr Gemeinden dazu über, Schmutz- und Niederschlagswasser gebührenrechtlich zu trennen.

Auch die Stadtwerke Waldkirchen haben sich entschlossen, ab 01.01.2008, die Abwassergebühr verursacherbezogen neu zu ordnen und nach Schmutz- und Niederschlagswasser zu trennen. Diese Spaltung der Abwassergebühr bedeutet keine Gebührenerhöhung, sondern bewirkt ausschließlich eine gerechtere Verteilung der Entsorgungskosten.

Als ökologischen Nebeneffekt schafft die getrennte Gebühr den Anreiz, weniger Niederschlagswasser in die Kanäle einzuleiten und stattdessen vermehrt auf dem Grundstück zu versickern, zum Beispiel auch durch die Entsiegelung von Flächen.

Infobroschüre zur getrennten Abwassergebühr